Mitglied werdenSpendenStartseiteTermineÜber unsAngebote / WorkshopsBeiratUnterstützerNewsletterWetterdaten

Über uns

Aktuelles / Veranstaltungen

Lehrerfortbildung "Wetter und Klima im Unterricht" mit Prof. Mojib Latif

Der Klimaforscher Prof. Mojib Latif präsentierte heute den mehr als 40 Lehrerinnen und Lehrern im Li den aktuellen Stand der Wissenschaft zum Klimawandel. Hierbei ging er insbesondere auf die Wechselwirkung zwischen den Weltmeeren und der Atmosphäre ein, wobei er nochmals deutlich machte, dass selbst das 2 Grad Ziel für viele Inselstaaten in Indonesien bereits über deren Existenz entscheidet. Gleichzeitig wies er auch darauf hin, dass das 2 Grad Ziel auch heute noch mit viel Anstrengung zu schaffen sei, wenn sich die Weltbevölkerung hierfür nur im richtigen Maße anstrengen würde! Zudem zeigten Herr Rönnebeck (Gymnasium Rahlstedt) sowie Herr Bautsch (Gymnasium Ohmoor) einige Beispiele und Auswertungen, wie die Daten der Klimabotschafter Wetterstationen in den Unterricht eingebunden werden können. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Präsentation von einigen Unterrichtsmaterialien zum Thema Klimawandel vom Li.

Wir hoffen, es hat allen gefallen und freuen uns auf eine der nächsten Fortbildungen!

Klimabotschafter treffen Lutz Marmor (NDR)

Mehr als insgesamt 36 Klimabotschafter von 5 Schulen aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein trafen Lutz Marmor (Intendant des Norddeutschen Rundfunks) und hörten gespannt zu, was der NDR alles macht und was hierbei vor allem die Aufgabe eines Intendanten ist. Hierbei erklärte Herr Marmor, dass es seine Aufgabe ist, den gesamten NDR mit mehr als 4.000 Mitarbeitern zu organisieren und für gute Arbeitsbedingungen zu sorgen. Nach diesem Einblick in den Berufsalltag hatten die Klimabotschafter die Gelegenheit Herrn Marmor ihre Fragen direkt und ungefiltert zu stellen. Die Fragen reichten hierbei von "Was tun Sie persönlich für den Klimaschutz?" über "Ist eine Themenwoche zum Thema Klimawandel beim NDR geplant?" bis hin zu "Setzt sich der NDR selbst für den Klimaschutz ein bzw. wie wird versucht Strom und Wasser zu sparen?". Diese und viele weitere Fragen wurden ausführlich von Herrn Marmor beantwortet. Nach der sehr spannenden Fragerunde bekamen die Klimabotschafter dann noch eine umfassende Führung durch die Onlineredaktion des NDRs, NDR-Info und zu guter Letzt sogar noch einen Einblick in die Studios von N-JOY.

In diesem Sinne bedanken wir uns nochmals ganz herzlich beim NDR und freuen uns auf eine der nächsten Veranstaltungen, bei dem Klimabotschafter Entscheider direkt fragen können!

Klimabotschafter treffen Dr. Dirk Notz (MPI) und Michael Böttinger (DKRZ)

Nachdem es auch in diesem Jahr wieder zu einem Negativrekord der Wintereisbedeckung in der Arktis gekommen ist, haben sich die Klimabotschafter mit dem Leiter der Max-Planck Forschungsgruppe "Meereis im Klimasystem", Dirk Notz, getroffen. Hierbei hatten die Klimabotschafter aus den unterschiedlichen Schulen die Möglichkeit direkt mit einem führenden Wissenschaftler auf diesem Teilgebiet zu reden und ihre Fragen direkt und ungefiltert zu stellen. Die Fragen waren bspw. „Warum reisen Forscher so viel in die Arktis, wenn die Reisen dorthin selbst wieder sehr viel CO2 produzieren?“ oder „Wie läuft eine Expedition genau ab? Was wird alles gemessen?“ bis hin zu „Wie stark sind die dort lebenden Tierarten wie der Eisbär vom Klimawandel bedroht?“. Zusätzlich zu dem Treffen mit Dirk Notz, bekamen die Klimabotschafter einen der schnellsten Supercomputer der Welt im Deutschen Klimarechenzentrum DKRZ zu Gesicht, der ihnen von Herrn Böttinger gezeigt wurde. Vielen Dank nochmals an Dirk Notz und Michael Böttinger!

Wir hoffen allen Klimabotschaftern hat die Veranstaltung gefallen und wir freuen uns, euch auf einen der nächsten Termine wieder zu sehen!

Klimabotschafter fragen Jens Kerstan (GRÜNE Bürgerschaftsfraktion)

In der Woche vor den Wahlen haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit gehabt, den Vorsitzenden der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion und Spitzenkandidaten zur Hamburger Bürgerschaftswahl, Jens Kerstan, zu treffen und ihm ungefiltert alle Fragen zu stellen, die ihnen auf den Herzen lagen. Mehr als 30 Klimabotschafter von der zweiten bis zur zwölften Klasse kamen ins Hamburger Rathaus und nutzten diese Gelegenheit. Die Fragen reichten hierbei von Baumfällungen auf dem eigenen Schulhof, über die Elbvertiefung bis hin zu heiß diskutierten Themen wie der Stadtbahn. Bei den Fragen wurde mehr als deutlich, wie wichtig die Beteiligung der nächsten Generation bei aktuellen politischen Fragen ist!

Wir hoffen, allen Teilnehmern hat die Veranstaltung gefallen und freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung "Klimabotschafter treffen Entscheider"!

Das erste Klimabotschafter Schild...

In Zusammenarbeit mit der Produktionsschule Altona wurde nun das erste Klimabotschafter Schild zum Aushang z.B. vor dem Schulsekretariat angefertigt. Besonders wichtig war es uns bei der Produktion der Schilder so nachhaltig wie möglich zu sein. Aus diesem Grunde haben wir uns für Holz als Material entschieden und als Produktionspartner das nachhaltige Konzept einer Produktionsschule zu unterstützen. In der Produktionsschule Altona wird den Schüler und Schülerinnen eine zweite Chance gegeben und sie werden direkt auf der Beruf vorbereitet, wodurch ihnen ein Einstieg ins Berufsleben ermöglicht wird. Hierbei sammeln die Schüler/-innen u.a. handwerkliche Erfahrungen und produzieren selbst z.B. die Schilder für die Klimabotschafter Schulen. Nähere Informationen zu den Schildern folgen!

Wetter.Wasser.Waterkant. fördert Naturwissenschaften

Weitere Informationen: "Wetter.Wasser.Waterkant."

Dem Sturm ins Auge schauen - Open-Air Ausstellung im Überseequartier

Stürme, Schnee, Hitzewellen oder Kälte – über Jahrmillionen haben sich Tiere an extreme Klima- und Wetterbedingungen angepasst. Die Open-Air-Ausstellung "Dem Sturm ins Auge schauen" thematisiert diese außergewöhnlichen Lebensbedingungen der Tiere. Auf dem Überseeboulevard präsentieren wir in Kooperation mit dem World Wide Fund for Nature (WWF) seit dem 5. September 2014
50 beeindruckende Bilder des Fotografen Thorsten Milse aus verschiedenen Klimazonen unseres Planeten.
Wir freuen uns darauf, Sie auf dem Überseeboulevard zur kostenlosen Open-Air-Ausstellung begrüßen zu dürfen!

Workshop: Eine Wettervorhersage am SMART-Board gestalten und präsentieren

Können Schülerinnen und Schüler eine Wettervorhersage am SMART-Board ähnlich präsentieren wie die Profis im Fernsehen? Drei Klassen erhielten die Möglichkeit, jeweils einen Vormittag im Medienbildungsraum des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg (LI) zusammen mit einem Meteorologen des Instituts für Wetter und Klimakommunikation (IWK) und einem Medienpädagogen des LI, Wettervorhersagen anhand aktuellster Wetterdaten unterschiedlicher Regionen und Wetterereignisse am SMART-Board zu entwickeln und ihre Präsentation zu proben.
Nähere Informationen finden sie unter Wetter.Wasser.Waterkant 2014 .

Eine Reise durch extremes Wetter

Wie groß kann ein Hagelkorn werden? Wie schnell kann der Wind wehen? Welches Extremwetter gibt es eigentlich in Hamburg? Diese und viele andere spannende Fragen werden von Vereinsgeschäftsführer Frank Böttcher in dem Bildervortrag beantwortet. Die Schülerinnen und Schüler werden aktiv in den Vortrag eingebunden, damit die Inhalte noch besser merkbar sind. Der Vortrag soll für das Thema begeistern und das für Kinder allgegenwärtig sichtbare Wetter erklären helfen.