Mitglied werdenSpendenStartseiteTermineÜber unsAngebote / WorkshopsBeiratUnterstützerNewsletterWetterdaten

Über uns

Aktuelles / Veranstaltungen

Wetter.Wasser.Waterkant.2017 - Vielen Dank und wir freuen uns auf 2018!

Eine spannende und erfolgreiche Wetter.Wasser.Waterkant.2017 geht zu Ende. Mehr als 3.400 Schülerinnen und Schüler haben auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Workshops zum Mitmachen und Experimentieren, Vorträge und Exkursionen in der HafenCity Hamburg besucht. In diesem Sinne bedanken wir uns nochmals ganz herzlich bei allen Akteurinnen und Akteuren, allen Unterstützern sowie insbesondere auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kühne Logistics University (KLU) als auch bei der HafenCity GmbH. Zusätzlich geht auch unser Dank an die Stadt Hamburg ohne deren finanzielle Unterstützung die Veranstaltung in der Form nicht möglich gewesen wäre.

Wir freuen uns, dass die Angebote erneut auf so ein großes Interesse gestoßen sind und für eine fast hundertprozentige Auslastung gesorgt haben. In diesem Sinne geht die W.W.W.2017 zu Ende und wir freuen uns schon jetzt auf die Wetter.Wasser.Waterkant.2018 vom 17. bis zum 21. September 2018! Alle Informationen finden Sie unter www.www2017.de

Schüler berichten aktuell von der Wetter.Wasser.Waterkant.2017

Ein besonderes Highlight auf der diesjährigen Wetter.Wasser.Waterkant. sind die aktuellen Berichte der Schüler-Reporter, die die unterschiedlichen Angebote besuchen und zeitnah ihre Artikel unter dem Menüpunkt „Schüler-Reporter“ veröffentlichen. Dank der großartigen Unterstützung durch das Hamburger Abendblatt und dem stellvert. Chefredakteur Matthias Iken wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ideal auf ihre Tätigkeit vorbereitet und wir freuen uns, dank der Schüler-Reporter aktuelle Eindrücke bereitstellen zu können!

Alle Schüler Reportagen sind direkt auf www.www2017.de einsehbar!

Wetter.Wasser.Waterkant.2017 - Der Startschuss ist gefallen!

Die kostenfreie Bildungswoche „Wetter.Wasser.Waterkant.2017“ wurde heute im Goldenen Saal der Kühne Logistics University inmitten der innovativen HafenCity zusammen mit mehr als 350 interessierten und gut vorbereiteten Schülerinnen und Schülern eröffnet. Mehr als 140 unterschiedliche Angebote wie Workshops, Exkursionen und Vorträge werden im Laufe der Woche von zahlreichen Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik angeboten, für die wir uns an dieser Stelle ganz recht herzlich bedanken möchten! Im Anschluss an die Eröffnung ging es für die Schüler gleich zum ersten Highlight dem KlimaSpeedDating, bei dem 16 hochrangige Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen den Teilnehmern Frage und Antwort standen.

In diesem Sinne, wünschen wir allen eine spannende und erlebnisreiche Woche!

Lehrerfortbildung "Wetter und Klima im Unterricht" mit Prof. Mojib Latif

Der Klimaforscher Prof. Mojib Latif präsentierte heute den mehr als 40 Lehrerinnen und Lehrern im Li den aktuellen Stand der Wissenschaft zum Klimawandel. Hierbei ging er insbesondere auf die Wechselwirkung zwischen den Weltmeeren und der Atmosphäre ein, wobei er nochmals deutlich machte, dass selbst das 2 Grad Ziel für viele Inselstaaten in Indonesien bereits über deren Existenz entscheidet. Gleichzeitig wies er auch darauf hin, dass das 2 Grad Ziel auch heute noch mit viel Anstrengung zu schaffen sei, wenn sich die Weltbevölkerung hierfür nur im richtigen Maße anstrengen würde! Zudem zeigten Herr Rönnebeck (Gymnasium Rahlstedt) sowie Herr Bautsch (Gymnasium Ohmoor) einige Beispiele und Auswertungen, wie die Daten der Klimabotschafter Wetterstationen in den Unterricht eingebunden werden können. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Präsentation von einigen Unterrichtsmaterialien zum Thema Klimawandel vom Li.

Wir hoffen, es hat allen gefallen und freuen uns auf eine der nächsten Fortbildungen!

Klimabotschafter treffen Lutz Marmor (NDR)

Mehr als insgesamt 36 Klimabotschafter von 5 Schulen aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein trafen Lutz Marmor (Intendant des Norddeutschen Rundfunks) und hörten gespannt zu, was der NDR alles macht und was hierbei vor allem die Aufgabe eines Intendanten ist. Hierbei erklärte Herr Marmor, dass es seine Aufgabe ist, den gesamten NDR mit mehr als 4.000 Mitarbeitern zu organisieren und für gute Arbeitsbedingungen zu sorgen. Nach diesem Einblick in den Berufsalltag hatten die Klimabotschafter die Gelegenheit Herrn Marmor ihre Fragen direkt und ungefiltert zu stellen. Die Fragen reichten hierbei von "Was tun Sie persönlich für den Klimaschutz?" über "Ist eine Themenwoche zum Thema Klimawandel beim NDR geplant?" bis hin zu "Setzt sich der NDR selbst für den Klimaschutz ein bzw. wie wird versucht Strom und Wasser zu sparen?". Diese und viele weitere Fragen wurden ausführlich von Herrn Marmor beantwortet. Nach der sehr spannenden Fragerunde bekamen die Klimabotschafter dann noch eine umfassende Führung durch die Onlineredaktion des NDRs, NDR-Info und zu guter Letzt sogar noch einen Einblick in die Studios von N-JOY.

In diesem Sinne bedanken wir uns nochmals ganz herzlich beim NDR und freuen uns auf eine der nächsten Veranstaltungen, bei dem Klimabotschafter Entscheider direkt fragen können!

Klimabotschafter treffen Dr. Dirk Notz (MPI) und Michael Böttinger (DKRZ)

Nachdem es auch in diesem Jahr wieder zu einem Negativrekord der Wintereisbedeckung in der Arktis gekommen ist, haben sich die Klimabotschafter mit dem Leiter der Max-Planck Forschungsgruppe "Meereis im Klimasystem", Dirk Notz, getroffen. Hierbei hatten die Klimabotschafter aus den unterschiedlichen Schulen die Möglichkeit direkt mit einem führenden Wissenschaftler auf diesem Teilgebiet zu reden und ihre Fragen direkt und ungefiltert zu stellen. Die Fragen waren bspw. „Warum reisen Forscher so viel in die Arktis, wenn die Reisen dorthin selbst wieder sehr viel CO2 produzieren?“ oder „Wie läuft eine Expedition genau ab? Was wird alles gemessen?“ bis hin zu „Wie stark sind die dort lebenden Tierarten wie der Eisbär vom Klimawandel bedroht?“. Zusätzlich zu dem Treffen mit Dirk Notz, bekamen die Klimabotschafter einen der schnellsten Supercomputer der Welt im Deutschen Klimarechenzentrum DKRZ zu Gesicht, der ihnen von Herrn Böttinger gezeigt wurde. Vielen Dank nochmals an Dirk Notz und Michael Böttinger!

Wir hoffen allen Klimabotschaftern hat die Veranstaltung gefallen und wir freuen uns, euch auf einen der nächsten Termine wieder zu sehen!